Die Seite für unsere Vereine

 

 



Auf dieser Seite berichten wir und unsere Vereine in Wort und Bild von ihren Veranstaltungen, Ehrungen usw.


*********** 

 

  

Gartenfest in Hessental

Stundenlang strahlte die Sonne, abends hörten die Besucher bei Kerzenschein Oldie-Musik. Am Tag darauf gab es einen Pflanzenbasar, eine Spielstraße für Kinder und eine Hüpfburg. Der Siedler- und Kleingärtnerbund Hessental e.V. hatte im Juni sein traditionelles Gartenfest in der Anlage Höhweg gefeiert - und mit seinem Programm viele Familien angelockt.

 

Viel Applaus bekamen die "Stammtischsänger" am Sonntagnachmittag. Sie unterhielten die Gäste mit bekannten Liedern.

 

 

 

 

Mitglieder der Gartenfreunde boten den Gästen Getränke und Speisen an - es gab unter anderem die russische Spezialität "Tschebureki" sowie Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Die Gäste lobten die gemütliche Atmosphäre in der Gartenanlage, die im Juni von einer Jury des Landesverbandes der Gartenfreunde Baden-Württemberg bewertet wurde.

Man könne sich immer auf einen festen Stamm von Helfern verlassen,

betonte die  1.Vorsitzende Karin Weidling.


********************


Straßenfest in Hessental

In den letzten Jahren war das Straßenfest in Hessental ein Publikumsmagnet für die einheimische Bevölkerung und die umliegenden Gemeinden geworden. Auch 2017 wurde ein vielseitiges Fest, allen voran von den örtlichen Vereinen, auf die Beine gestellt, um wieder viele Menschen anzusprechen. Auch der Siedler- und Kleingärtnerbund Hessental e.V. beteiligte sich an der Ausrichtung.

Höhepunkt war am Sonntag, 9. Juli 2017, bei allerbestem Wetter, der Straßenumzug mit über 25 Gruppen durch den Stadtteil. Wir, der Siedler- und Kleingärtnerbund Hessental e.V., waren mit einem Festwagen beteiligt. Schon im Frühjahr wurden in Blumenkästen herrlich bunte Blumen herangezogen. Der 2. Vorsitzende Walter Fischer fertigte mit seinem "Gärtnerteam" am Freitag und Samstag vor dem Umzug einen tollen Wagen, der bei der Bevölkerung großen Anklang fand. Auch die von der Frauengruppe gebastelten bunten Papierblumen wurden beim Umzug an die Zuschauer verteilt.

Durch diese Aktion konnte sich der Siedler- und Kleingärtnerbund Hessental e.V. in der Gemeinde hervorragend präsentieren und seine Gemeinnützigkeit unter Beweis stellen.

**********************

2. Platz im Gartenwettbewerb

Der Landesverband der Gartenfreunde Baden-Württemberg startete 2017 einen Landeskleingartenwettbewerb, bei dem sich Kleingartenvereine beteiligen konnten. Er galt als Vorentscheidung für den Bundeskleingartenwettbewerb 2018. Der Sieger vertritt Baden-Württemberg nächstes Jahr bundesweit.

Der Siedler- und Kleingärtnerbund Hessental e.V. beteiligte sich bei dieser Ausschreibung. Am Montag, den 19. Juni bewertete eine Jury des Landesverbandes, vertreten durch den Präsidenten Klaus Otto, den Vize-Präsidenten Rolf Hurlebaus und den Fachberater Jörg Gensicke, der gleichzeitig Kommissionsleiter war, die Anlage Höhweg in Hessental. Es gab für die Jury viel Positives zu sehen, so z. B. die Wege in der Anlage, die dick mit Rindenmulch bedeckt sind. Dies sieht man in Baden-Württemberg selten. "Was wir gesehen, gefällt uns sehr", versicherte Präsident Otto beim Abschied.

Am 29. Juli 2017 war die Preisverleihung im Zuge des Tages der offenen Geschäftsstelle in Stuttgart. Ganz aufs Siegertreppchen hat es nicht gereicht, aber einen wohlverdienten zweiten Platz. Die Urkunde gab's von allerhöchster Stelle. Friedlinde Gurr-Hirsch, Staatssekretärin im Ministerium für Ernährung und Ländlicher Raum sowie Klaus Otto, Präsident des Landesverbandes, überreichten der 1. Vorsitzenden Karin Weidling dieses verdiente Dokument.

***************

 

 

Der Landesverband  der Gartenfreunde  Baden Württemberg hat wieder uns eingeladen zu einer Vorbesichtigung in der Landesgartenschau Bad  Herrenalb. Durch die Anlage fließt ein idyllisches Flüsschen. Durch die starke Frosteinwirkung sind die Gärtner noch fleißig beim Arbeiten.

Vielen Dank an den LV für die Einladung.

 

 

 

 

Vom BV Schwäbisch Hall waren die Kleingärtner Steinbach und Westheim mit jeweils 2 Personen vertreten.

Peter Ott

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

***********************************************

 

 

Ehrungen im Ortsverein Steinbach

Bei der Hauptversammlung am 10.03.2017 durften wir folgende Jubilare ehren:

60 Jahre, Karl Setzer; 50 Jahre, Alois Deutschmann; 25 Jahre, Silvia Neumann; 10 Jahre, Brigitte Scheide, Andrey Popp.

 

Ehrung für 10 Jahre, Brigitte Scheider

 

 

 

 

 

 

Ehrung für 10 Jahre, Andrey Popp

 

 

 ****************************************************************************

 



 Schöner Abschluß vom Gartenjahr in Steinbach


Liebe Gartenfreunde,

 

„Adventus Domini“

Wir bereiten uns auf die Weihnachtszeit vor. Die Kirche bezeichnet den Advent daher als eine Zeit der Vorbereitung und der freudigen Erwartung.

 

 

 

Ich wünsche Euch allen einen schönen  4. Advent mit viel Zeit für Ruhe, Entspannung und der Vorfreude auf das Weihnachtsfest.

 

Das wünschen die Kleingärtner Steinbach und für das Neue Jahr einen grünen Daumen.

  Zum Bild:

Abschluss des Gartenjahres mit Glühwein und Würsten





Nach einem außerordentlichen Verbandstag

die Zukunft gesichert

Der Bezirksverband der Gartenfreunde Schwäbisch Hall konnte erst in einem außerordentlichen Bezirksverbandstag am 01.06.2016 einen 1. Vorsitzenden finden. Der Verband stand vor der Auflösung, als sich doch noch zwei Vereinsvorsitzende, Herr Jürgen Kern (1. Vorsitzender) und Frau Karin Weidling (2. Vorsitzende), zur Verfügung stellten.

Danach war die Wahl des Revisors, Herr Wolfgang Scheufler, nur noch Formsache.

Hans Kehrer, ehem. 1. Vorsitzender, und Renate Noll, ehem. 2. Vorsitzende, die auf eine langjährige Verbandsarbeit zurückblicken  konnten,  wurden  von Kassier Hans Hirsch mit der Goldenen Ehrennadel, Urkunde und einem Präsent feierlich verabschiedet.

Der Bezirksverband feiert nächstes Jahr sein 75-jähriges Jubiläum und alle anwesende Vereinsmitglieder waren froh, dass es mit dem Bezirksverband weitergehen kann.

Im Anschluss zeigte Fachberater Karl Rieger einen Vortrag über Bienen im Garten und deren Vorteile für den Gärtner.

 

 

 

 

 

Das Bild von links nach rechts: Hans Kehrer (ehem. 1. Vors.), Renate Noll (ehem. 2. Vors.), Peter Ott (Revisor), Petra Amann (Schriftführerin), Wolfgang Scheufler (Revisor), Karin Weidling (2.Vorsitzende), Karl Rieger (Fachberater), Jürgen Kern (1. Vorsitzender), Hans Hirsch (Kassier), Heinz Boßler (Ehrenvorsitzender)


'''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''

''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''


Landesgarten Öhringen einen Besuch wert!

 

Der Landesverband der Gartenfreunde Baden-Württemberg hat eine Vorbesichtigung  in der Landesgartenschau Öhringen  

„der Limes blüht auf“ für 2h  am  02.04.16 organisiert.   

Vielen Dank!

Es wurden die Vorstände aller Kleingärtner eingeladen. Aus dem Kreis Schwäbisch Hall war Steinbach und Heimbach vertreten.

 

 #########

 

Bericht des Ortsvereins Steinbach anlässlich ihrer Jahreshauptversammlung. 

 

 

Am 11.03.2016 fand die Jahreshauptversammlung der  

Kleingärtner Steinbach e.V.  statt.

Nach den Grußworten von Hans Kehrer, Bezirksvorsteher von Schwäbisch Hall,

folgten die Tätigkeitsberichte des 1. Vorstandes, des Kassiers und der Frauengruppe.  Neben den Berichten der Revisoren, Entlastung des Vorstandes waren die Neuwahlen des 2. Vorsitzenden, Schriftführer und der Beiräte auf derTagesordnung.  

v.l. Frau Windermudt, Herr Ackermann, Herr Moschonik, Frau Frey, Herr Ott, Herr Döhring, Herr Rosselt, Frau Scheide, Herr Schnell,

 

Es wurden gewählt 2. Vorsitzender Herr Döhring, Schriftführerin Frau Windermudt, die Beiräte Frau Frey und Herr Moschnik, die Revisoren Frau Scheide und Herr Rosselt. Mit Verabschiedung aus dem Amt als Schriftführer wurde  Herr Schnell für alle geleisteten Arbeiten mit einem Präsent verabschiedet.

Herr Döhring, Herr Schnell, Herr Moschnik, Herr Ott

Frau Frey leitete bisher schon die Frauengruppe und wurde neu in den Beirat gewählt.  Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurde Herr Moschnik und Herr Mack in Abwesenheit geehrt.

(Ott, Peter)

 

 Der Ortsverein Steinbach weiht seine neu erstellte Kürbislaube  ein! 

 

Die neue Kübislaube
Einweihung der Kürbislaube

Bei herbstlichem, aber sonnigem Wetter konnten die Mitglieder des Ortsvereins Steinbach in ihrer Gartenanlage hinter der Comburg ihre neu erstellte Kürbislaube einweihen.

Sie erlaubt den Pächtern auch bei schlechtem Wetter zusammen zu sitzen und zu feiern. 

 

 

Herbstfest des Siedler- und Kleingärtnerbundes Heimbachsiedlung e.V.  

"Bei strahlendem Spätsommerwetter war das Herbstfest des Siedler- und Kleingärtnerbundes Heimbachsiedlung e.V. wieder sehr gut besucht.  

 

 

Neben Schlachtplatte und Kesselfleisch gab es Steak, Putenschnitzel, Bratwurst, etc. und natürlich Kaffee und Kuchen. Es war ein gelungenes Fest mit vielen Freunden.  

 

 

 

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Helfern und für die Kuchenspenden."

 

 

 

 

Gründungsmitglied zum Ehrenmitglied ernannt

 

An seinem 90. Geburtstag wurde Herr Franz Winklbauer zum Ehrenmitglied des Siedler- und Kleingärtnerbundes Heimbachsiedlung ernannt. Herr Winklbauer ist bereits seit 63 Jahren Mitglied, gehört zu den Gründungsmitgliedern und hat seine Arbeitskraft und sein Wissen immer zum Wohle des Vereins eingebracht. Er erhielt die Ehrenurkunde und einen Geschenkkorb mit herzlichem Dank und den besten Wünschen für die Zukunft.

Franz Winklbauer (links) und der 2. Vorsitzende Uwe Gräfe

 

Gartenfreunde Rollhof unter neuer Führung.  

Im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung verabschiedeten  

 die Gartenfreunde Schwäbisch Hall-Rollhof e.V.

ihren langjährigen 1. Vorsitzenden Karl Rothenberger.

  In Begleitung seiner Ehefrau wurde Herrn Rothenberger,  

der 23 Jahre lang die Geschicke des Vereins leitete,

ein Geschenkkorb überreicht.

Als neuer Vorsitzender wurde sein seitheriger Stellvertreter  

Jürgen Kern gewählt.

Mit Jindrich Puntschuh, als neuen 2. Vorstand, rückte ein jahrelang aktives Mitglied in die Vorstandschaft nach.

 

v.l. Jindrich Puntschuh, Inge Rothenberger, Karl Rothenberger und Jürgen Kern

 

Auch der Bezirksverband bedankt sich bei Karl Rothenberger für die gute Zusammenarbeit!  

**********  

 

Bericht zur Osterüberraschung in der Kleingartenanlage  

des Ortsvereins Heimbachsiedlung. 

 

Osterhasezu Gast in der Gartenanlage

In diesem Jahr kam der Osterhase für die Kinder des Sonnenhof- und

Seeackerkindergartens schon etwas früher. Fleißige Hände des Siedler- und

Kleingärtnerbundes Heimbachsiedlung hatten dem Osterhasen beim Richten geholfen.

 

Die 88 Kinder zeigten erst einmal ihr Können beim Aufführen und Spielen.

Danach gings mit viel Spaß und Eifer ans Osternester suchen.  

 

 

 

 

Jedes Kind fand sein

Nest und kam mit vollen Händen und strahlenden Augen zurück.

Bevor es wieder in den Kindergarten ging gab es noch für jeden eine Limo.

Es war ein gelungener und wunderschöner Vormittag.

 

 

 

Bericht zur Jahreshauptversammlung am 28.03.2015

Ehrungen: 4 Mitglieder bereits seit 60 Jahren im Verein

Bei der Jahreshauptversammlung des Siedler- und Kleingärtnerbundes Heimbachsiedlung e.V. am 28.03.2015 konnte Sabine Zipfl zahlreiche Mitglieder, sowie den Bezirksvorsitzenden Hans Kehrer und den Ehrenvorsitzenden des Bezirks Heinz Boßler begrüßen.

Die Versammlung begann mit der Totenehrung, in diesem Jahr sind folgende Mitglieder von uns gegangen: Friedrich Kirschstein, Siegfried Pilsner,  

Regina Maiterth, Franz Zipfl, Otto Maaß und Bernd Kreß.

Sabine Zipfl konnte zufrieden auf das erste Jahr mit neuer Vorstandschaft zurückblicken. Sie bedankte sich bei allen Helfern des Vereins und versuchte die Mitglieder zu animieren sich mehr in die Gemeinschaft einzubringen.

Folgende Mitglieder konnten einen runden Geburtstag feiern:
90 Jahre wurde Herr Andreas Bretz. Stefanie Kasimir und Friedrich Gunsch feierten ihren 85. Geburtstag. Den 80. Geburtstag hatten Frau Renate Bauer-Grau, Ewald Wunderlich, Adolf Dietrichkeit, Michael Kertes sen. und unser Gartenobmann
Wilhelm Lederer.
75 Jahre wurden Helga Bühr, Barbara Deeg, Erich Luksch, Hermine Schulz, Martin Pfeiffer und Johanna Ziegler. In diesem Jahr konnten wir bereits Herrn Roland Müller, Frau Elfriede Pilsner und Herrn Karl Otterbach zum 75. Geburtstag gratulieren.
Die Jubilare wurden von einem Mitglied der Vorstandschaft besucht und erhielten ein kleines Präsent.

Kassier Stefan Gräfe konnte eine gute Bilanz vortragen,  

aktuell hat der Verein 320 Mitglieder.

Gartenobmann Wilhelm Lederer berichtete über die Aktivitäten des Vereins.
Hier gab es mit Osterüberraschung, Maihocketse, Kinder- und Sommerfest positives zu berichten. Besonders guten Anklang fand das Herbstfest, bei dem im vergangenen Jahr das erste Mal Schlachtplatte angeboten wurde.
Herr Lederer berichtete aber auch über die notwendigen Arbeiten in der Anlage und leider auch über einen Fall von Vandalismus.
 

Die Täter konnten inzwischen ermittelt werden.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Die anschließenden Ehrungen nahmen Hans Kehrer und Sabine Zipfl gemeinsam vor.
Für bereits 60 Jahre Mitgliedschaft wurde Frau Else Giebel, Frau Stefanie Kasimir und Herr Erhard Alber geehrt, für 50 Jahre Herr Wilhelm Reinl. Herr Erich Luksch ist nun seit 40 Jahren Mitglied und immer noch aktiv imVerein tätig.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Frau Roswitha Escher, Herr Stefan Becker, Herr
Ali Kirisikoglu und Herr Isa Minat geehrt. Leider konnten, teils krankheitsbedingt,
nicht alle zu Ehrenden anwesend sein.
Zum Schluss hielt Karl Rieger (Bezirksfachberater) einen interessanten Vortrag über die Vor- und Nachteile, sowie den Anbau im Gewächshaus und über Schädlinge im Garten.
Sabine Zipfl bedankte sich bei allen für ihr Kommen und die geleistete Arbeit und wünschte ein gute Jahr.

  Bild 1:Jubilare und Vorstandschaft, es fehlten Else Giebel, Stefanie Kasimir,

Erhard Alber, Wilhelm Reinl, Roswitha Escher und Isa Minat.
Bild (v. links): Ali Kirisikoglu (25J.), Wilhelm Lederer (Gartenobmann),

Stefan Gräfe (Kassier), Stefan Becker (25J.), Uwe Gräfe (2. Vorsitzender),  

Erich Luksch(40J.),
Hans Kehrer (Bezirksvorsitzender), Sabine Zipfl (1. Vorsitzende) und
 

Elena Kunc (Schriftführerin).    

Bild 2: Ehrung Herr Luksch für 40 Jahre Mitgliedschaft und engagierte Mitarbeit.
Bild (v. links): Sabine Zipfl [1. Vorsitzende), Uwe Gräfe (2. Vorsitzender),
 

Erich Luksch und Hans Kehrer (Bezirksvorsitzender).

 

Änderung in der Vorstandschaft des Ortsvereins Steinbach 

In der Mitgliederversammlung am 13. März 2015 wurde dieVerleihung der silberne Ehrennadel mit Kranz an Frau Christa Frey verliehen.

Frau Christa Frey war als 1. Vorsitzende aktiv und übergab das Amt an den langjährigen  Kassier Peter Ott.

Tobias Ackermann übernahm  das Amt des Kassiers.

 

Links Frau Frey, rechts 2. Vorsitzender Fritz Döhring

 

 Auch der Bezirksverband bedankt sich bei Frau Christa Frey für die gute Zusammenarbeit!

 

***************

 

80 jähriges Jubiläum der Gartenfreunde Rollhof 

1. Vorsitzender Karl Rothenberger

 

 

 

Die Gartenfreunde Schwäbisch Hall Rollhof e.V.  luden ihre Mitglieder, Freunde und Gönner am Samstag den 10. Januar 2015 zur Winterfeier mit 80 jährigem Vereinsjubiläum in die Rollhofturnhalle ein.  

 

 

 

 

Präsident des LVB Baden Württemberg Klaus Otto

Der 1. Vorsitzende Karl Rothenberger konnte in seiner Begrüßungsrede zahlreiche Ehrengäste und Vorstände der umliegenden Vereine begrüßen. So z.B. den Präsidenten des Landesverbandes der Gartenfreunde Baden Württemberg Herrn Klaus Otto, den Vertreter des Oberbürgermeisters der Stadt Schwäbisch Hall, Herrn Rüdiger Schorpp, den Bezirksvorsitzenden Herrn Hans Kehrer und die Stadträte der Stadt Schwäbisch Hall, die Herren Weber und Rempp.   

Vetreter der Stadt Schwäbisch Hall Rüdiger Schorpp

 

 

 

 

 

 

 

Nach den Grußworten der Herren Otto, Schorpp und Kehrer überbrachte die 1. Vors. der Gartenfreunde Heimbachsiedlung ebenfalls ein Grußwort mit Scheck, die anderen Vereine überreichten Geld und Sachspenden.

1. Vorsitzende des OV Heimbachsiedlung Sabine Zipfl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

Als nächstes standen Ehrungen für langjährige Mitglieder auf dem Programm.

Von li.n.r.: 2. Vors. Jürgen Kern, Friedrich Pyrags, Erna Schmelzer, Manfred Haber, Hans Mack, Alfred Otterbach, 1. Vors. Karl Rothenberger. Bez. Vors. Hans Kehrer. Nicht auf dem Bild: Friedrich Hahn, Peter Heizmann, Anastasia Köbel. Franz Winkler, Johann Keller.

Für 25 Jahre: Friedrich Hahn, Peter Heizmann.

Für 40 Jahre: Manfred Haber, Anastasia Köbel, Hans Mack, Friedrich Pyrags, Franz Winkler.

Für 50 Jahre: Johann Kailer, Alfred Otterbach, Erna Schmetzer.

Ehrung des Ehepaares Rita und Eugen Worbach für langjährige aktive Mitarbeit als 2. Vorsitzender und verantwortlich für die Tombola

 

 

Den Rest des Abends gestalteten Eigengewächse wie unsere jüngsten mit "Lollipop", den Cheerleadern der Schwäbisch Haller Unicorns, einer professionellen Bauchrednerin mit "Rudi", "die Baustelle" und "Synchronschwimmen".  

Cheerleader Minis der Schwäbisch Hall Unicorns

 

 

 

Cheerleader Junioren der Schwäbisch Hall Unicorns

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Programm wurde allseits gelobt und die Akteure ernteten riesen Applaus. Nach der Abholung der Tombola Gewinne mit einem Hauptpreis wurde bis in den frühen Morgen getanzt.

 

Bauchrednerin Ursula Seitz mit "Rudi"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es war wieder einmal ein gelungener Abend, der bei den Anwesenden großen Anklang fand.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vereinsmitglieder mit "die Baustelle"

 

 

 

 

 

 

 

 

Vereinsmitglieder mit "die Baustelle"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vereinsmitglieder als die "Synchronschwimmer"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vereinsmitglieder als die "Synchronschwimmer"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vereinsmitglieder als die "Synchronschwimmer"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein großer Dank gilt allen Helfern die zu diesen schönen Abend beigetragen haben!

 

 

 

 

 

 "Kleingärtner feiern und ehren"

 

 

 

 

Vor kurzem konnte die 1. Vorsitzende des Siedler- undKleingärtnerbundes Hessental e.V., Karin Weidling, wieder zahlreiche Mitglieder  und Gäste in der Turnhalle Hessental zur Jahresfeier begrüßen.

 

Zu Beginn des Abends machten sich "Chawwerusch "Kalle und Margit Loske mit Anekdoten und Liedern über das Gartenwesen ihre eigenen vergnüglichen Gedanken.

 

In ihrer Ansprache bedankte sich Karin Weidling vor allem bei den vielen Helfern im Verein und hob die Bedeutung der ehrenamtlichen Mitarbeit für den Verein hervor, ohne die eine nachhaltige Vereinsarbeit nicht möglich wäre.  

 

******* 

An diesem Abend konnten sieben Mitglieder für langjährige Treue zum Verein geehrt werden. Zehn Jahre sind dabei Monika Küstner und Ingeborg Rind, für 25 Jahre wurden geehrt: Angelika Rössler, Siegfried Bayer, Harald Pauli, Jürgen Schnotz und Rudi Wohlmuth.

 

Die vereinseigene Theatergruppe amüsierte das Publikum mit dem schwäbischen Spektakel "Das Schlitzohr".  

 

Eine sehr gut bestückte Tombola - ohne Nieten - rundete dieVeranstaltung ab.

Nach der Ziehung des Hauptpreises (ein Festspielarrangementfür das Jahr 2015) ging der Abend nahtlos in den gemütlichen Teil über.

"Red Fox" sorgte für Stimmung und Bewegung, so dass in den Tanzpausen die Bar gut besucht wurde. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*********** 

 

Generationswechsel beim Siedler- und Kleingärtnerbund Heimbachsiedlung e.V.

In der Jahreshauptversammlung des Siedler- und Kleingärtnerbundes Heimbachsiedlung e.V. wurde am 05.04.2014 eine neueVorstandschaft gewählt. Nach 22 Jahren gab Hartwig Fischer den Vorsitz ab. Neue Vorsitzende ist Sabine Zipfl (ehemals Schriftführerin und Kassier), als 2.Vorsitzender wurde Uwe Gräfe bestätigt, neuer Kassier ist Stefan Gräfe (ehemals 2. Kassenprüfer), Schriftführerin Elena Kunc und  2. Kassenprüfer Klaus Mack. Alle wurden einstimmig gewählt.
Sabine Zipfl bedankte sich mit einem Blumenstrauß und einem Präsentkorb bei Ingrid und
Hartwig Fischer für ihr sehr großes Engagement. Hartwig Fischer hat für den Verein großes geleistet. Nicht nur den Umzug und Aufbau der neuen Gartenanlage, auch den Bau des Vereinsheims und den Anbauten, die Jubiläen und vieles mehr. Es gab wohl keinen Tag, an dem er nicht für den Verein unterwegs, bzw. tätig war. Dank ging auch an IngridFischer, denn ohne die Unterstützung des Partners kann man ein Ehrenamt nicht in diesem Maße ausführen. Auch sie war bei allen Aktivitäten mit Hilfe und Tatkraft dabei. Sabine Zipfl wünschte ihnen alles gute für die Zukunft ohne ständige Termine.
Anschließend folgten Anträge und die Ehrungen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Regina Maiterth, Karin Lawrence, Gisela Sommer, Norbert Böhm, Stefan Kirchgatter, Siegfried Volke und Emil Vollmer geehrt, die goldene Ehrennadeldes für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Martin Kast vom Bezirkskassier Hans Hirsch überreicht.
Zum Abschluss wurde ein Film vom Jahresausflug 2013 an den Bodensee gezeigt.

OV Heimbach

 Bild 1 zeigt die alte und neue Vorstandschaft mit Ausschussmitgliedern  (A)
v.l. Bernd Giebel (A), Franz Zipfl (A), Sabine Zipfl (1. Vorsitzende), WolfgangKern (A), Hartwig Fischer (ehemaliger 1. Vorsitzender), Wilhelm Lederer (Gartenobmann),
Uwe Gräfe (2. Vorsitzender), Elena Kunc (Schriftführerin), Stefan Gräfe(Kassier),
Klaus Mack (Kassenprüfer).

OV. Heimbach

Bild 2 Ehrung von Martin Kast durch den Bezirkskassier Hans Hirsch.

 

**********************


 

 

 

Tisch Dekoration

 

Siedler- und Kleingärtnerbund Hessental e.V.

 

75-jähriges Vereinsjubiläum

 

Begonnen hatte alles im November 1937, als der damalige Bürgermeister verfügte, dass alle Käufer eines Baugeländes im Hessentaler Siedlungsgebiet "Grundwiesen" Mitglied eines Siedlerbundes werden müssen. Also wurde 1938 der Siedlerbund Hessental gegründet. In der 75-jährigen Geschichte gab es natürlich Höhen und Tiefen. So wurde 1965 der Siedlerbund als Siedler- und Kleingärtnerbund Hessental e.V. im Vereinsregister eingetragen. In den 80er und 90er Jahren gab es Streitigkeiten mit der Verwaltung der Stadt Schwäbisch Hall. Damals sollte die erste Anlage an der Alten Hessentaler Straße geschlossen werden und auf ein "landwirtschaftlich weniger wertvolles" Gebiet umziehen. Die Pächter und der Vereinsvorstand konnten sich aber durchsetzen. Diese Anlage besteht heute noch mit 24 Parzellen als "alte Anlage". Eine weitere Anlage mit 30 Parzellen wurde Mitte der 80er Jahre am "Höhweg" eröffnet.

Mit einem bunten und kurzweiligen Programm, eröffnet vom Liederkranz Hessental, wurde nun das 75-jährige Vereinsjubiläum gefeiert. Die Turnhalle Hessental war fast bis auf den letzten Platz besetzt. Karin Weidling, die 1. Vorsitzende, war begeistert und meinte in ihrer Begrüßung: "Dies zeigt uns, dass Sie großes Interesse an den Geschehnissen in unserem Verein haben, zeigt uns eine Verbundenheit mit unserem umfangreichen und vielseitigen Engagement. "Herbert Becker, Vertreter des Landesverbandes der Gartenfreunde Baden Württemberg, würdigte in seinem Grußwort, dass in zwei Gartenanlagen eineHeimat für Familien geschaffen und ein Beitrag zum Erhalt der Natur geleistet wurde. Hartmut Baumann, ehrenamtlicher Stellvertreter des Oberbürgermeisters der Stadt Schwäbisch Hall, ging in seinem Grußwort nochmals auf die Probleme und die gute Lösung mit der "alten Anlage"  ein.

Tisch Dekoration

Pfarrer Hartmut Bullinger von der evangelischen Kirche Hessental verwendete in seinem Grußwort ein Bibelzitat: "Was der Mensch sät, das wird er ernten".

HansKehrer, 1. Vorsitzender des Bezirksverbandes der Gartenfreunde Schwäbisch Hall, übernahm nach seinem Grußwort die Ehrung vieler Mitglieder, die sich durch jahrzehnte langes Engagement im Vorstand, im eigenen Vereinsheim, in der Frauengruppe und der Theatergruppe für den Verein verdient gemacht haben.

Nächster Höhepunkt im Programm war dann der Auftritt von Bauchrednerin Ursula Seitz mit ihrer Puppe "Rudi". Er wurde schnell Star des Abends. Kess und vorlaut plauderte er über manche Geschehnisse im Verein und über gut gehütete Geheimnisse einiger Hessentaler Vereinsmitglieder.

"Oma wehrt sich" war der nächste Höhepunkt an diesem Abend. Der Auftritt der vereinseigenen Theatergruppe hat auch eine lange Tradition. Sie besteht schon seit 25 Jahre und durfte somit ebenfalls ein Jubiläum zu feiern.

Nach dem Ausgeben der großen Tombola - 650 Lose ohne Nieten - wurde der Hauptpreis gezogen. Sabine Kreher gewann ein Festspielarrangement für zwei Personen für die Schwäbisch Haller Freilichtspiele.

Die Bar wurde geöffnet und Alleinunterhalter "Red Fox" sorgte für Stimmung und Tanzmusik.

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass unser 75-jähriges Jubiläum gebührend das ganze Jahr über mit vielen erfolgreichen Veranstaltungen gefeiert wurde. Diese waren nur durch die zahlreichen helfenden Hände unserer engagierten Mitglieder undFreunde des Vereins möglich. Ihnen gilt an dieser Stelle nochmals unser herzlichster Dank!

 

                                                                                                                    Wolfgang Weidling

 

 

 Ehrung der Mitglieder, die sich durch jahrzehntelangesEngagement im Vorstand, im eigenen Vereinsheim, in der Frauengruppe und derTheatergruppe im Verein verdient gemacht haben.

 

Vordere Reihe v. l.: Bruno Klotzki, Karin Weidling, Hans Hemmkeppler, Wolfgang Weidling

nächste Reihe v. l.: Gerlinde Barth, Regina Hirsch, Luise Fischer, Maria Hartmann, Hans Hirsch.

hintere Reihe v.l.: Walter Fischer, Jonny Kranz, Siegfried Bayer und der 1. Vorsitzende des Bezirksverbandes der Gartenfreunde Schwäbisch Hall Hans Kehrer.

Weitere Bilder auf unserer Internetseite: http://www.kgv-hessental.de/000001985b0ce1e49/index.html 

 

 ****************************

 

75 Jahre Siedler und Kleingärtnerbund Hessental e.V. 

 

Am15. und 16. Juni veranstaltete der Siedler- und Kleingärtnerbund Hessental e.V., der dieses Jahr sein 75jähriges Bestehen feiert, sein alljährliches Gartenfest in der Gartenanlage Höhweg. Los ging es am Samstagnachmittag bei herrlichstem heißem Sommerwetter. Alleinunterhalter Red Fox sorgte am Abend für reichlich Stimmung, die die zahlreich anwesenden Mitglieder und Gäste sichtlich genossen.

Nach Frühschoppen und Mittagessen, unter anderem mit der russischen Spezialität Tschebureki, warteten die kleinen Besucher am Sonntag schon auf den Startschuss zum großen Kindernachmittag.  Bei verschiedenen Geschicklichkeitsspiele, einer Hüpfburg und einem Basteltisch konnten die Kinder einen kurzweiligen und lustigen Nachmittag verbringen. Während die meisten Kinder für lange Zeit „beschäftigt“ waren, konnten sich die Erwachsenen in Ruhe Kaffee und dem selbst gebackenem Kuchen widmen, den viele Vereinsmitglieder wie immer zu diesem Fest gespendet hatten. Bei einem kleinen Pflanzenbasar konnte durch eine kleine Spende eine Pflanze ausgesucht und mitgenommen werden.

Die Stammtischsänger

 Ein weiteres Highlight und musikalischer Schlusspunkt am Sonntag war der Auftritt der nun schon sehr bekannten Stammtischsänger. Am Abend endete das rundum gelungene Gartenfest.

Wolfgang Weidling (OV. Hessental) 

 

************************************************************** 

 

 

Siedler und Kleingärtnerbund Hessental- Jahresfeier 2012  

 

Eindrucksvoll in jeder Hinsicht!

Am  Samstag  den 17.11.12 lud der Siedler- und Kleingärtnerbund Hessental e.V. zu seiner  schon traditionellen Jahresfeier in die Turnhalle Hessental ein.  Die „Stammtischsänger“ begrüßten schwungvoll  die Besucher in der voll besetzten Halle. Die offizielle Begrüßung der Gäste erfolgte durch die erste Vorsitzende  Karin Weidling.

 

Optimismus war das Moto ihrer Rede. Das Leben eines Optimisten ist nicht von vorn bis hinten rosig – aber schöner –zufriedener – fröhlicher.

 

Die Vorsitzende ging dann über zu ihrer liebsten Amtshandlung, wie sie sagte, zu den Ehrungen.

Folgende Vereinsmitglieder wurden für ihre jahrelange Vereinstreue geehrt.

Die geehrten Mitglieder

 

Für 10 Jahre: Dieter Hawich, Stefan Konnerth, Günter Kremer, Grga Ljevar, Hans-PeterNagel, Thomas Seeser und Erna Wichner.

Für 25 Jahre: Bernd Geymann, Olaf Hannemann, Helmut Herterich, Rolf Krämer, Diego-Inigo Peralta, Luise Prosi, Gerhard Schmidt, Reinhard Schmidt, HeidrunSchmiedt und Charles Shade.

 

Als Dank für treue Mitgliedschaft gab es eine Ehrenurkunde und die Ehrennadel in Silber bzw. in Silber mit Kranz sowie ein kleines Geschenk.

 

Danach folgten erneut die „Stammtischsänger“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Novum bei dieser Jahresfeier war der Auftritt der „Kleingärtnerjugend“ und der „Windelflitzer“, ein Programmpunkt, den die Frauengruppe – also eigene Kräfte – einstudiert hatten.  

 

 

In einer einfallsreichen und klasse  Nummer zeigte die „Jugend“ Tanzstile - vom klassischen Ballett über Disco bis zum Rock’n Roll, worüber sich das begeisterte Publikum köstlich amüsierte. Spätestens hier hatte wirklich jeder Gast vor Lachen Tränen in den Augen.

 

 

 

Nach einem herzlichen Dankeschön an alle Helfer, die zum Gelingen dieses Abends beigetragen haben, hieß es „Vorhang auf“ für die bereits mit Spannung erwartete Theatergruppe. "D’r doppelte August" - turbulent und unterhaltsam und nur so gespickt mit Wortwitz und Gags, es gab sehr viel zu lachen.

 

Die „Stammtischsänger“ legten nochmals los und das Publikum sang kräftig mit.

 

Nach dem offiziellen Ende derJahresfeier wurde schnell die Bühne geräumt, die Bar geöffnet und Red Fox sorgte für tolle Tanzstimmung.

 

Die Tombola, die von derFrauengruppe organisiert wurde, war auch in diesem Jahr wieder mit tollen Preisen bestückt.

Nachdem der Hauptpreis gezogen war, nutzten viele Vereinsmitglieder und Freunde die Gelegenheit, z.B. be einem Gläschen Sekt, die Jahresfeier entspannt und gemütlich ausklingen zulassen.

Siedler und Kleingärtnerbund Hessental e.V. (Wolfgang Weidling) 

 

 

  

 

Bericht über die Bezirksausschusssitzung am 16.04.2012  

 

Die Jahreshauptversammlungdes Bezirksverbandes der Gartenfreunde Schwäbisch Hall lief trotz Probleme wegen der Besetzung des 1. und 2. Vorsitzenden und des Schriftführers harmonisch ab.

Beinahe vollzählig bis auf  3 Vereinsvorsitzende war die Jahreshauptversammlung von den Delegierten besucht und so konnte der 2. Vorsitzende Hans Kehrer den Ehrenvorsitzenden Karl Muche und das Ehrenmitglied Franz Winkler besonders begrüßen.  Leider konnten keine Ehrengäste des Landesverbandes und der Stadtverwaltung begrüßt werden, da sie kurzfristig absagen mussten.

Hans Kehrer erwähnte bei seiner Berichtserstattung auch den Mitgliederschwund den alle Vereine zu verzeichnen haben und dem man mit mehr Öffentlichkeitsarbeit gegensteuern möchte. Im Jahr 2011 konnten 18 Ehrungen für 40 und 50. Jährige Mitgliedschaft  in den Vereinen durchgeführt werden.

Ebenso berichtete derFachberater Karl Rieger über seine Vorträge von dem Bau einer Kräuterschnecke bis zum Rosenschnittkurs die er im letzten Vereinsjahr durchgeführt hatte und die immer gut besucht waren. Auch 2012 sind über 10 Vorträge geplant bei denen auch Nichtmitglieder teilnehmen können.

Über einen ausgeglichenen Kassenstand der mit einem Plus abschloss konnte Kassier  Hans Hirsch berichten. Der Überschuss wird in einen Beamer (Projektor)  investiert, den sich die Vereine gegen einegeringe Gebühr für Veranstaltungen usw. ausleihen können.  Auch die Entlastung wurde einstimmig erteilt.

Probleme ergaben sich bei denWahlen.

Da der 1. Vorsitzende Heinz Boßler aus gesundheitlichen Gründen Mitte letzten Jahres zurücktreten musste, hatte man vergeblich nach einen Nachfolger gesucht.

Auch unter den anwesenden Vereinsfunktionären war niemand bereit das Amt auszuführen. Hans Kehrer wurde deshalb dann zum 1. Vorsitzenden gewählt, aber auch für das Amt des 2.Vorsitzenden konnte  niemand gefunden werden.

Seit 2 Jahren führt Hans Hirsch den Bereich des Schriftführers und Kassiers in Doppelfunktion aus und hätte gerne mehr Entlastung. Aber auch hier konnte weder ein Kassier noch ein Schriftführer gefunden werden.

Man strebe jetzt an noch in diesem Jahr ein 2. Vorsitzenden und ein Schriftführer zu finden um die Vorstandschaft entlasten- und die Vereine besser betreuen zu können.

Erfreulicher war die Wahl derRevisoren.

Es konnten Frau Karin Weidling und Peter Ott als Revisor/in ins Amt gewählt werden.

Heinz Boßler der nach über20. Jähriger Verbandsarbeit als 1. Vorsitzender sein Amt erfolgreich  durchführte wurde zum Ehrenvorsitzenden gewählt und feierlich verabschiedet. Hans Kehrer und Hans Hirsch bedankten sich bei ihm für seine aufopfernde Arbeit die nicht immer leicht war, er aber doch alle Probleme lösen konnte.

Trotz seiner gesundheitlichen Probleme übernimmt Heinz Boßler noch die Betreuung des Schulgartens in derGartenanlage des Vereins der Gartenfreunde Heimbachsiedlung und hofft weiterhin mit der Grundschule Gottwollshausen zusammenarbeiten zu dürfen.

Auch die Revisoren Walter Haag und Rudolf Schreier wurden mit einer Urkunde und der goldenen Verbandsnadel  verabschiedet.

Walter Haag war 58 Jahre und Rudolf Schreier 42 Jahre  als Revisor fürden Verband tätig, dafür bedankten sich die Teilnehmer mit großem Beifall.

Für das Jahr 2012 nimmt man sich vor neue Mitglieder mit dem Vorteil des Rabattabkommens den der Verband mit verschiedenen Baumärkten und Firmen in der Region  abgeschlossen hat  zu werben. Dazu wurde von Hans Hirsch ein Flyer ausgearbeitet und an die Vereine in größerer Stückzahl verteilt.

Mit dem Wunsch für ein gutes Gartenjahr wurde die Versammlung von Hans Kehrer beendet.

   

Heinz Boßler Ehrung zum Ehrenvorsitzenden

 

Verabschiedung der Revisoren Walter Haag und Rudolf Schreier

 

 

Bezirksausschusssitzung am 16.04.12

 

***************  

 

Jahresfeier des Ortsvereins Hessental

Eine unterhaltsame Jahresfeier erlebten die zahlreichen Gäste in der sehr gut besuchten Turnhalle Hessental am Samstag, den 13. Nov. 2010.

Die 1. Vorsitzende Karin Weidling freute sich in ihrer Begrüßungsansprache über den zahlreichen Besuch und konnte unter anderem den Bezirksvorsitzenden Heinz Boßler mit Frau, den  

2. Vorsitzenden Herrn Kehrer mit Frau, den Fachberater Horst Heinroth, den AMSEL-Kontaktgruppenleiter Rolf Lindner mit Partnerin sowieStadtrat  Friedrich Bay mit Frau begrüßen. Ihr besonderer Gruß galt natürlich den Jubilaren. Marion Böhm, Gudrun Hemmkeppler, Marianne Kurz, Heidi Lieberz, Reinhold Geymann und Thomas Müller sind seit 10 Jahren Mitglied.Seit 25 Jahren sind Ottilie Buchmaier, Elke Class, Kurt Aldinger, Rolf Jurthe, Harald Kerscher, Hans Kurz und Peter Noe Mitglied im Verein. Für 40 Jahre Vereinstreue wurde Egon Tischewsky geehrt. Seit nunmehr 50 Jahren, also ein halbes Jahrhundert, ist Manfred Lehnert schon Mitglied im Verein. Die Ehrungen übernahm unter anderem Heinz Boßler. Neben den goldenen Ehrennadeln und einer Urkunde gab es als Dank und Anerkennung im Namen des Vereins ein Weinpräsent. 

 

 

Jahresfeier OV Hessental 2010
Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft

 

 

 

 

Bezirksvorsitzender Heinz Boßler
Bezirksvorsitzender Heinz Boßler

 

 

 

Zum Schluss bedankte sich K. Weidling im Namen der Vorstandschaft bei allen Beteiligten, Helfern und Akteuren, die vor, auf oder hinter der Bühne fleißig waren, ganz herzlich für ihren Einsatz. Ohne ihre Mithilfe und tatkräftige Unterstützung wäre ein reibungsloser Ablauf nicht möglich. 

 

 

 

Für den humorvollen Programmteil sorgte wieder die Theatergruppe. Seit vielen Jahren ist sie eine feste Institution im Vereinsleben. "Tante Karolines Erben"  hieß das diesjährige Stück, welches unter der bewährten Leitung von Maria Hartmann in gewohnt gekonnter Manier aufgeführt wurde.

 

 

Theatergruppe Hessental
Theatergruppe OV Hessental

 

   

Dass sie Spaß auf der Bühne hatten, merkte das Publikum im Saal, das kräftigen Applaus für die Mitwirkenden spendete.  

   

 

Theatergruppe OV Hessental
Theatergruppe OV Hessental

 

Theatergruppe OV Hessental
Sigi Bayer von der Theatergruppe OV Hessental

 

 

 

                                                                                                                                                         **************  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein besonderes Highlight war der Auftritt der Garde Königsblau vom FKB Bühlertanne.V. Die Garde überzeugte mit ihrem Gardetanz und brachte richtig Stimmung in den Halle. 

 

Jahresfeier OV Hessental 2010
Garde Königsblau von Bühlertann

 

 

In der Pause wollten die Jumpstyler aus Sulzdorf  ihr Können beweisen. Auch sie sorgten  mit dem Tempo dieses Tanzstiles für Stimmung.

 

 

 

Jahresfeier OV Hessental 2010

Im zweiten Teil ihres Auftrittes der Garde Königsblau zeigten sie einen Showtanz mit dem Motto „Musical“. Wie im erstenTeil haben sie wieder eine tolle Vorführung präsentiert                                                                                       Danach wurde die Bar eröffnet. Benjamin Murn sorgte gekonnt für die Tanzmusik.  

 

Jahresfeier OV Hessental 2010
Der Musiker Benjamin Murn

 

 

 

 

 

 

 

 

Gleichzeitig wurde die sehr gut bestückte Tombola geleert. Letzter Höhepunkt des Abends war die Ziehung des Hauptpreises durch die Glücksfee Jana Hornung.  

 

Jahresfeier OV Hessental 2010
Karin Weidling mit dem glücklichen Gewinner

 

 

Peter Röseler durfte sich über ein Theaterarrangement der Freilichtspiele Schwäbisch Hall freuen. 

 

Bei Tanzmusik und Barbetrieb fand der Abend einen gemütlichen Ausklang.

 

 *************************************

 

Vereinsporträt derGartenfreunde  Schwäbisch Hall –Rollhofe.V. zum 75-Jährigen Vereinsjubiläum  

 

„Steckbrief“

 

 Sitz:  74523 Schwäbisch Hall- Rollhof

Bereich:  Bezirk Schwäbisch Hall

Gegründet:  1935

Vorsitzender:   Karl Rothenberger

Mitgliederzahl:  237 

DieGartenfreunde Rollhof  sind auf der westlichen Höhe der ehemaligen  Freien Reichsstadt Schwäbisch Hall beheimatet. Zur Entstehung und Entwicklung des Vereins:ImJanuar 1933 berichtet der Vorsitzende des Haller Gemeinderates, Bürgermeister Dr. Prinzing den Stadträten erstmals öffentlich über seine Verhandlungen wegen der Erstellung von Randsiedlungen. Er schlug dem Gremium die Erstellung einer vorstädtischen  Kleinsiedlung auf dem Gewann „ Im Eulengeschrei“ vor. Der Gemeinderat stimmte zu und so nahm die Rollhofsiedlung im Eulengeschrei  ihren Anfang. Es wurden die ersten 15 Doppelhäuser mit viel Eigenleistung im heutigen Vogelsang und Rollhofweg erstellt. Da mit dem Bau und der Übernahme  der Siedlungshäuser viele Probleme auftraten und die städtischen Auflagen bei allen Bauherren die gleichen waren, so lag es doch auf der Hand, sich zu einer Interessengemeinschaft zusammen zu schließen.Den endgültigen Anstoß zu einem Zusammenschluss  gaben dann der damalige Bürgermeister Dr. Prinzing und der Stadtpfleger Butz, die darauf drängten, zur Besprechung und Erledigung der alle Siedler meist in gleicher Weise betreffenden Angelegenheiteneinen Vertreter ihres Vertrauens zu ernennen.Soist 1935 der Siedler und Kleingärtnerbund Rollhof gegründet worden, und Karl Horlacher vom Rollhofweg wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt.Über lange Zeit mussten alle lebenswichtigen Güter über Trampelpfade und miserable Straßen von der Stadt auf die Höhen hinaufgetragen oder hinaufgekarrt werden.Die Gemeinschaftsarbeit wurde damals groß geschrieben. Man half sich gegenseitig,was der eine nicht hatte, hatte der andere, z.B. Haushaltsgegenstände,Gartengeräte, Leiterwägele, Handwerkszeug und viele andere Dinge wurden ausgeliehen.Mit der Zahl der Häuser wuchs auch der Mitgliederstand des Siedlerbundes: 

1950   waren es 100 Mitglieder

1975       „     „    275    „                  ( 40 jähriges Jubiläum)

1985       „     „   358     „

2010    sind es aktuell  237 Mitglieder ( 75 jähriges Jubiläum )

  

1961wurde der Verein als gemeinnütziger Verein ins Vereinsregister eingetragen und kurze Zeit später in Gartenfreunde Schwäbisch Hall- Rollhof e.V. umbenannt. Die Alterspyramide in unserem Verein zeigt, dass das Gro der Mitglieder zwischen 56 und 85 Jahren liegt. Das jüngste Mitglied ist 29 Jahre alt und das älteste Mitglied ist 98 Jahre alt.

Das entferntes wohnende Mitglied lebt in Carlstadt bei New Jork. Auch die Geselligkeit kommt bei den Gartenfreunden nicht zu kurz.

Das erste Gartenfest wurde vermutlich vor dem 2.Weltkrieg auf der Wiese hinter dem heutigen Kindergarten abgehalten.(Unterlagen in den Kriegswirren verschollen). Das erste eigene Zelt fürs Gartenfestwurde Anfang der 50 ziger Jahre gebaut. Das Gartenfest gibt es heute noch, daseigene Zelt nicht mehr. So sind auch unserer Winterfeiern immer gut besucht.Diese gehen ebenfalls zurück in die frühen 50 ziger Jahre.                                                                                                                                 

Seit dem Turnhallenbau 1962 auf dem Rollhof findet unsere Winterfeier dort statt und erfreut sich alljährlich einer großen Besucherzahl.

Als es den Mitgliedern finanziell besser ging, packte sie die Reiselust. Zuerst 1Tag Tripsdrill, dann 2 Tage Bodensee und heute 4 oder 5 Tage quer durch Europa.In diesem Jahr waren wir bei tropischen Temperaturen 5 Tage in Budapest. Auch Landesgartenschauen werden bei Bedarf besucht. Am letzten Sonntag im September wird gewandert, wir fahren im Oktober in einen „Besen“. Auch der angebotene Familiennachmittag Ende Oktober wird sehr gut besucht.

Unsere Frauen treffen sich jeden 1.ten Dienstag im Monat in unserem schmucken Vereinsheim, es gibt Kaffee und Kuchen, es werden Ratespiele gemacht, es wird gesungen und gebastelt und natürlich viel“ g`schwätz“.

Inden Jahren 1993 – 1996 wurde immer wieder über den Bau eines Vereinsheimes nachgedacht und diskutiert. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte am 12April 1996 der erste Spatenstich erfolgen. Nach nur 4 Monaten Bauzeit wurde Richtfest gefeiert. Bis zur Einweihung am 12. April 1997 wurden von den Helfern und Mitgliedern über 4000 ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet. Das Vereinsheim verfügt über 40 Sitzplätze und ist von Dienstag bis Freitag ab16.00 Uhr geöffnet. Es ist gut ausgelastet. Die rege Vereinstätigkeit hat in den letzten 75 Jahren das Leben in der Siedlung mitgeprägt.

Wir feierten diese Jubiläum 3 Tage lang in einem großen , festlich geschmückten Zelt, in Freude und Dankbarkeit für den Einsatz vieler Siedlerfreunde, die in den vergangenen 75 Jahren zur Gründung und Weiterentwicklung des Vereinsbeigetragen haben.

Zum Festakt am Samstag konnte der 1. Vorsitzende zahlreiche Ehrengäste begrüßen,den Präsidenten des Landesverbandes der Gartenfreunde Baden- Württemberg, Herrn Ulrich Willinger, den Landtagsabgeordneten des Landes Baden- Württemberg, Herrn Nikolas Sakelariou, den Vertreter des Haller Oberbürgermeisters, Herrn Hans Reber, den Bezirksvorsitzenden, Herrn Heinz Boßler, den theologisch –pädagogischen Vorstand des Sonnenhofes, Herrn Pfarrer Rudolf Schmid, die Pfarrerin der Rollhofgemeinde , Frau Babette Bayer, die Leiterin der Grundschule Rollhof, Frau Doris Emter, die Koordinatorin des Sonnenhofes, Frau Margot Gropper sowie den Stadtrat Herrn Martin Lindner. Des weiteren konnte der 1. Vors. die Vorstände mit Abordnungen von den umliegenden Ortsvereinen herzlich begrüßen.

Bei guter Musik und super Stimmung wurde bis in den frühen Morgen gefeiert.

 

 

 

Die Vorstandschaft des OV Rollhof

   

Auch der Bezirksverband gratuliert den Gartenfreunden Rollhof zum 75 jährigen Jubiläum und wünscht ihm weiterhin viel Erfolg!  

 

******* 

 

Gartenbegehung am 03.07.2010 in der Gartenanlage des Ortsvereins Steinbach 

 

 

Sinn und Zweck einer Gartenbegehung in einer Gartenanlage durch den Bezirksverband ist für den Ortsverein in erster Linie die Einhaltung des Bundeskleingartengesetzes und natürlich auch der Gartenordnung, an die sich alle Pächter halten sollten. Bei Nichteinhaltung des Bundeskleingartengesetzes ist nämlich die Gemeinnützigkeit des Vereins gefährdet. Der Fachberater des Bezirksverbands gibt natürlich auch Ratschläge rund um den Garten und hilft bei Problemen und schneidet auch einmal ein Baum oder Strauch in die richtige Form zurück. 

  

 

 

Die Gartenanlage mit 31 Parzellen liegt unterhalb der Comburg. Links und rechts der Wege sind Rabatten in denen blühende Rosen und die verschiedensten Stauden stehen. Die Gärten selbst erinnern an den Stil der Bauerngärten. Zwischen Gemüse haben auch Blumen oder Gartenkräuter ihren Platz. 

 

 

 

Bei den ausländischen Gartenpächtern ist neben dem einheimischen Gemüse auch Gemüse aus ihrer Heimat zu finden. Natürlich ist den Gärten auch ein Ruhebereich zu finden. Hier hat jeder Pächter seine eigenen Vorstellungen. 

 

Bei unserem Rundgang fiel uns eine Parzelle besonders auf. In dieser Parzelle war im vorderen Teil ein extra Garten. Die Pächterin erklärte, dass der Garten von den Kindern Romania, Giovannia und Helen nach ihren eigenen Vorstellungen bewirtschaftet wird. (Bild oben) Hier wird ein Grundstein gelegt, um im späteren Leben, Verständnis für Natur und den Garten aufzubringen. 

 

 

 

Nach der Gartenbegehung konnten die Gartenpächter bei sehr warmen Wetter im Schatten der Obstbäume bei Kaffee und Kuchen den Nachmittag miteinander verbringen. 

 

Unser Bezirksvorsitzender Heinz Boßler erklärte anschließend bei seiner Ansprache, dass die Gartenanlage gut gepflegt ist und die die Vorgaben des Bundeskleingartengesetzes erfüllt sind. Dies erfreute natürlich die gesamte Vorstandschaft und auch die anwesenden Pächter. 

Im Anschluß wurden noch gärtnerische Fragen von Fachberater Horst Heinroth beantwortet. 

 

Horst Heinroth Fachberater 

                   ********************** 

 

 

Der Ortsverein Steinbach konnte letztes Jahr beim Kleingartenwettbewerb des Landesverbandes Baden Württemberg einen beachtlichen 3. Platz verbuchen.
Bilder von der Preisverleihung siehe unten.
 

 

 

 

 

Preisverleihung v.li. Peter Ott, Kassier des Ortsvereins Steinbach, Ullrich Willinger Präsident Landesverband  und Karl Sauer, Schriftführer Landesverband
 

 

 

 

 

 

 

Die stolze Urkunde! 

 








 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 









v.li. Heinz Boßler Bezirksvorsitzender von Schwäbisch Hall, Christa Frey, Frauenbeauftrage des Ortsvereins Steinbach, Peter Ott, Kassier des Ortsvereins Steinbach. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir gratulieren dem Ortsverein Steinbach zu seinem Erfolg und wünschen ihm weiterhin eine glückliche Grüne Hand.  

 

 

 

 

 

*******

 

Liebe Vereine,wir haben für Sie eine extra Seite eingerichtet, auf der Sie  in Wort und Bild von Ihrem Vereinsgeschehen auf unserer Homepage berichten können.Allerdings muß der Text als Word- Datei und die Bilder (pro Bericht 5 Bilder) ebenso als Datei bei uns eingereicht werden (gerne auch per Mail).

 

Nächste Seite 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                   * * * * * *   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Links zu anderen Vereinen und Organisationen 

 

Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V.

http://www.kleingarten-bund.de/

 
  

 http://www.gartenfreunde-landesverband-bw.de/  

Landesverband der Gartenfreunde Baden Württemberg 

 

 http://www.kgv-hessental.de  Ortsverein Hessental e.V.    

 

Gartenfreunde Ilshofen 

http://www.gartenfreunde-ilshofen.de  

  https://pflanzenbestimmung.info/

Pflanzenbestimmung


Kleingärtner - Suchmaschine

http://www.kleingartenvereine.de/

    

http://www.kleingartennetz.de/  

 Kleingartennetz, Druckhaus Karlsruhe 

 

Gartenteich- Ratgeber 

    http://www.gartenteich-ratgeber.com/  


 

Hier geht es zur Bildergalerie

 

 

 

 

Rosen richtig pflanzen

 Auf der Seite Fachberatung 

 

Veitshöchheim